Willkommen

Die BUWOG Group errichtet am Standort Rathausstraße 1, 1010 Wien ihr neues Kunden- und Verwaltungszentrum. Auf diesem Blog möchten wir Sie regelmäßig mit Informationen zu diesem Projekt versorgen und Sie einladen, mit uns in einen Dialog zu treten.

Newsupdate: Arbeiten am 9.12.2017 & Ende der oberirdischen Rückbauarbeiten am 15.12.2017

Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten,

aufgrund des Feiertags am 8. Dezember werden ausnahmsweise auch am Samstag, den 9. Dezember 2017, Arbeiten auf der Liegenschaft Rathausstraße 1 durchgeführt.

Die Arbeiten werden zwischen 7:00 Uhr und 15:00 Uhr stattfinden und sich ausschließlich auf den Abtransport von Bauschutt beschränken – es finden also keine Rückbauarbeiten statt und es handelt sich bei den Baustellenaktivitäten am Samstag um einen Einzelfall. Wir ersuchen daher um Ihr Verständnis.

Gleichzeitig freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der oberirdische Rückbau des ehemaligen Rechenzentrums kurz vor dem Abschluss steht und die oberirdischen Rückbauarbeiten im Sinne einer ruhigen Vorweihnachtszeit am 15. Dezember fertiggestellt sein werden. Im Jänner 2018 geht es dann mit den unterirdischen Rückbauarbeiten weiter.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Fest & einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Liebe Grüße

Ihr BUWOG Team

Update Gerüstplane und Bagger-Anlieferung

Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten,

wie bereits vor wenigen Tagen berichtet, wurde die Gerüstplane unserer Baustelle in der Rathausstraße 1 durch den schweren Sturm vom 29. Oktober stark beschädigt.

Nachdem die Plane bereits am Sonntag von einer von uns beauftragten Firma entfernt wurde, konnte nun auch sicher gestellt werden, dass das Gerüst den Sturm schadlos überstanden hat.

Um auch weiterhin Schutz vor Staub und Bauschutt leisten zu können, wurde bereits eine neue Plane bestellt, die bis spätestens 15. November 2017 geliefert und montiert wird.

Bis zu diesem Zeitpunkt wird auch die ausgerufene Sperre der Fahrbahn bestehen bleiben, dh. nach Anbringen der neuen Gerüstplane wird die gesperrte Spur des Rechtsabbieger (Mariahilfer Straße Richtung Alser Straße) wieder freigegeben werden. Die Freigabe der Fahrbahn erfolgt durch die MA37 Baupolizei.

Darüber hinaus möchten wir informieren, dass am 7. bzw. 8. November 2017 zwischen 0 und 5 Uhr Früh ein Bagger geliefert wird, der für die kommenden Rückbauarbeiten nötig ist. Bei der nächtlichen Anlieferung handelt es sich nicht um Arbeiten auf der Baustelle, da aufgrund von Genehmigungen eine Anlieferung solcher Gerätschaften nur zu dieser Uhrzeit erlaubt ist.

Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es für Sie dadurch zu einer Störung der Nachtruhe kommen sollte.

Newsupdate nach dem schweren Sturm vom 29. Oktober 2017

Der schwere Sturm mit Windböen von bis zu 140 km/h am Sonntag, 29.10. hat leider auch auf unserer Baustelle in der Rathausstraße 1 seine Spuren hinterlassen. Eine Gerüstplane im Bereich Auerspergstraße hat sich teilweise gelöst und wurde beschädigt. Aus Sicherheitsgründen musste die Plane von der von uns beauftragten Firma demontiert werden, weshalb es am Sonntag, 29.10. in Rücksprache mit der Wiener Polizei zu Arbeiten außerhalb der angegebenen Zeiten gekommen ist. Aktuell wird das Gerüst einer Kontrolle unterzogen und es wird daran gearbeitet, eine neue Gerüstplane anzubringen. Bis diese Wiederherstellungsarbeiten beendet sind, bleibt eine Fahrspur der Auerspergstraße gesperrt. Wir bemühen uns intensiv, die Unannehmlichkeiten für Sie so gering wie möglich zu halten.  Die laufenden Rückbauarbeiten am ehemaligen Rechenzentrum sind nicht beeinträchtigt und können ungehindert weitergeführt werden.

Start Rückbauarbeiten – Update

Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten!

Mitte August haben wir gemeinsam mit „BauKarussell“, einem Kooperationsnetzwerk sozialökonomischer Betriebe, und der ReUse-Plattform „Harvest Map“ mit den Rückbauarbeiten des ehemaligen Rechenzentrums in der Rathausstraße 1 begonnen.

Gestartet wurde mit der Entkernung des bestehenden Gebäudes. Im Zuge dessen wurden einzelne Bauteile und Einrichtungsgegenstände entfernt, die im Sinne der Nachhaltigkeit nicht entsorgt, sondern in neuer Form wiederverwendet oder als Rohstoff verwertet werden konnten. Noch während der Entkernung wurde der Bauzaun rund um das Gebäude errichtet, das Baugerüst wurde Mitte dieser Woche fertiggestellt. Wichtiger Hinweis für Radfahrer: Der Radweg in der Auerspergstraße ist seit vergangenem Donnerstag umgeleitet. Bitte beachten Sie die aufgestellten Wegweiser bzw. Umleitungsschilder. Der provisorisch aufgebrachte Bodenbelag im Bereich Doblhoffgasse/Rathausstraße wird bis Mitte der nächsten Woche für eine reibungslose Begehung und Befahrung mit dem Fahrrad verbessert und geglättet.

In den kommenden Tagen werden wir mit dem maschinellen Rückbau beginnen. Wie bereits im Rahmen unserer Infoveranstaltung am 3. August vorgestellt, werden wir dazu Schritt für Schritt zunächst von den Seiten und vom Dach beginnen, das Gebäude abzutragen. Details zum Rückbau und die wichtigsten Meilensteine finden Sie in unserer Präsentation.

Wir informieren Sie laufend an dieser Stelle über Fortschritte betreffend Rück- und Neubau. Für Fragen zum Rückbau steht Ihnen unser Ombudsmann Thomas Romm (+43 650 3707855) zur Verfügung bzw. erreichen Sie uns per E-Mail unter communications@buwog.com.

Anrainer-Informationsveranstaltung am 3. August 2017

Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten!

Wir freuen uns über die zahlreichen Besucher, die gestern, am 03. August 2017, an der Anrainer-Informationsveranstaltung in der Rathausstraße 1 teilgenommen haben.

Nach einleitenden Begrüßungsworten von Markus Figl (Bezirksvorsteher des 1. Bezirks) und Veronika Mickel-Göttfert (Bezirksvorsteherin des 8. Bezirks) wurden den Anrainern und weiteren Interessenten Details zum Rück- und dem Neubau präsentiert. Zunächst stellte BUWOG Projektleiter Michael Herbek den Zeitplan vor und ging anschließend auf allgemeine Themen wie den Einzug eines Nahversorgers und die Erhaltung der Sichtachse zum Stephansdom ein. Diese bleibt auch beim Neubau unverändert, wodurch der Ausblick durch die Josefstädterstraße weiterhin ungehindert den Blick auf den Steffel freigibt.

DI und Architekt Thomas Romm beschäftigte sich im Detail mit dem Rückbau. Bevor die Entscheidung für den Neubau fiel, wurde das von Harry Glück entworfene Rechenzentrum genau untersucht, um Wege für eine weitere Nutzung zu finden. Da allerdings aufgrund der zahlreichen Serverräume im Gebäude rund 50 Prozent unbelichtet sind, ist eine Nutzung als Bürofläche nicht möglich. Weiters erfolgt der Rückbau des Bestandsobjektes in mehreren Etappen, die Sie im Detail der Präsentation entnehmen können. Im Rahmen des Rückbaus besteht eine intensive Zusammenarbeit mit „BauKarrusell“, einem Kooperationsnetzwerk sozialökonomischer Betriebe und der ReUse-Plattform „Harvest Map“. Ziel ist eine gesteigerte Wertschöpfung in der Kreislaufwirtschaft mit einem gesamtgesellschaftlichen Mehrwert: Einzelne Bauteile oder Einrichtungsgegenstände werden in neuer Form wiederverwendet oder als Rohstoff verwertet, anstatt sie zu entsorgen. So sollen beispielsweise die Trennwände im Seminarraum der Rathausstraße in der Großküche des Magdas-Hotels (1020 Wien) zum Einsatz kommen. Alle wertvollen Rohstoffe werden noch im Gebäude von BauKarussell in Handarbeit sortiert, so bietet der Rückbau der Rathausstraße Raum für ein sinnvolles Beschäftigungsprojekt mit Mehrwert für die Umwelt.

Michael Thomas vom Architekturbüro Atelier Heiss präsentierte die Pläne für den Neubau und ging dabei auch auf die geplante Baustellenlogistik ein. Der Neubau wird zudem um ein Stockwerk weniger verfügen und auch flächenmäßig kleiner ausfallen als das ehemalige Rechenzentrum. Nach Abschluss der Präsentation hatten die Anwesenden die Möglichkeit, im Rahmen persönlicher Gespräche weitere Fragen zu stellen und Details zu Rückbau und Neubau einzuholen.

Sie finden die Präsentation der Anrainer-Infoveranstaltung hier als Download. Für Fragen und Anliegen können Sie sich gerne an uns wenden, für Fragen zum Rückbau steht Ihnen unser Ombudsmann Thomas Romm zur Verfügung.

Download der Präsentation: Rathausstraße_Infoveranstaltung

Kontakt BUWOG: communications@buwog.com

Hotline für den Rückbau Ombudsmann Thomas Romm : +43 650 370 78 55